Unchurch now
... lebe wieder!

Unchurch now
... lebe wieder!

innerwise

Newsletter vom 25.1.2015

​Unchurch-now stellt sich vor...


Ich komme gerade aus Hamburg zurück, wo ich den ersten zweitägigen Workshop „Free your soul“ angeboten habe. Es ging darum die energetischen Abhängigkeiten mit der Kirche aufzulösen und zu klären. Wir untersuchten und fühlten uns in jedes Sakrament ein das wir empfangen hatten und nahmen wahr wie sie uns in der Lebensfülle einschränkten. In Liebe und Dankbarkeit gingen wir dann die Klärung und Befreiung dieser Themen an, gepaart mit viel Spaß, Tanz und Musik. Es ging ja um die Befreiung von Manipulationen mit dem Ziel einer immer grösser werdenden Freiheit, Lebensfreude und Eigenverantwortung.
Es war einfach gigantisch!
Auch mein interview mit Jo Conrad auf bewusst.tv hatte sehr viele Menschen im Herzen berührt und das Interesse war einfach überwältigend.

Nun, wie kam es zu all dem?

Die Arbeit mit Innerwise hat mir sehr geholfen meine Feinfühligkeit zu schulen und meine Intuition zu befreien. Daher gelang es mir auch, als ex-Priester, einen Blick hinter die Kulissen der Kirche zu werfen und zu sehen wie dort manipuliert wird. Manipulation ist ein sehr großer Begriff, aber es ist doch nichts anderes als der Versuch andere zu benutzen um das zu bekommen was man will, ohne dass das der andere darum weiß. Nun, was will die Kirche? Macht und Kontrolle. Oder etwa nicht? Und jedes System das manipuliert, benutzt die Angst. Aus Angst wird manipuliert und aus Angst lassen wir uns manipulieren.

Keine Emotion beraubt den Geist so vollständig von seinen Möglichkeiten zu handeln und zu denken wie die Angst.“ (Edmund Burke)


Und manipulierte Menschen handeln nicht aus eigenen Einsichten oder Überzeugungen, sondern fremdbestimmt. Das mag dir vielleicht krass erscheinen, aber fühle doch mal selber rein. Stell dir mal vor, jemand möchte dich von einem anderen Glauben überzeugen. Wie wirst du reagieren? Mit Zurückweisung und Verteidigung? Weil du siehst, dass dein Glauben in Misskredit gebracht wird. Du willst lieber an die engen Doktrinen angebunden (=religio) bleiben. Das gibt dir Sicherheit. Du identifizierst dich mit einer Lehre, einer Doktrin, einer Ideologie. Diese dominiert dich und raubt dir deine individuelle Persönlichkeit. Es ist nicht mehr der Mensch der aus dir spricht, sondern die Doktrin an die du glaubst.

Schon Goethe sagte zu Recht: Niemand ist mehr gefangen als der, der glaubt frei zu sein.

Gott aber ist jenseits aller Glaubensvorstellungen. Die institutionalisierte Kirche hingegen braucht sie, denn sie ist nichts weiter als ein System von Glaubensvorstellungen. Diese einzelnen schaukeln sich dann auf zu grösseren, bis sie zu Dogmen werden. Diese sind dann unveränderlich auf Stein gemeisselt. Sie bestimmen deinen Glauben und dein Leben!

Aus diesen Hintergründen ist die Bewegung „Unchurch-now“ entstanden.

Es geht mir nicht um Feindbilder, sondern um den Versuch von Aufklärung, die hoffentlich ein Nachdenken provoziert und zu einer Erweiterung des Selbstbewusstseins führt.
Es geht mir in keinster Weise darum etwas zu bekämpfen oder jemanden überzeugen zu wollen! Jeder ist doch selbst verantwortlich für sein Leben. Ich möchte diese Menschen ansprechen, die fühlen, dass sie sich aus dieser kirchlichen Matrix befreien wollen. Und falls sich jemand durch meine Worte verletzt fühlt, so darf er sich gerne die eigenen Themen dazu anschauen ☺

Wir möchten auch das wieder zum Leuchten bringen was die verschiedenen Religionen eigentlich miteinander verbindet. Und heute leben wir in einer Zeit, in der die echten tiefreligiösen Erfahrungen vieler Menschen alles Konfessionelle übersteigt. Viele kommen dabei in Schwierigkeiten mit der Institution.
Wir haben den Mut zu einer transkonfessionalen Spiritualität!

In meinem Buch „Ausstieg aus der kirchlichen Matrix“, dass hoffentlich im Sommer erscheinen wird, werde ich dann konkret auf die wichtigsten Themen eingehen, wie die Befreiung von der Angst und Schuld, die Befreiung von starren Regeln und Geboten, die Befreiung von Ideologien und Indoktrination, die Befreiung vom System der Macht und von energetischen Manipulationen.
Hier schon mal ein kleiner Ausschnitt:
 

„Die Kirche bedeckt mit Schuldgefühlen die Herzen vieler Menschen indem sie als schlecht bezeichnet was wir lieben. Geld ist böse, Selbstverwirklichung ist böse, Sex ist böse, Fussball ist böse, Yoga ist böse, New Age Musik ist böse, und vieles mehr. Aber die wahre Botschaft Gottes beinhaltet keine Scham, Schuld, Trennung, Intoleranz und Unterwerfung.

Die Ungewissheit des ewigen Heils quält den gläubigen Menschen und lähmt sein Verhalten. Wenn du der uneingeschränkten Liebe Gottes und des ewigen Heils nicht ganz sicher bist, musst du dich anstrengen und alle deine Energien darauf richten es „Recht“ zu machen. Du lebst angsterfüllt und zentriert nur auf die Lösung dieses Problems. Du musst viel beten, du musst deine Sünden regelmäßig beichten, du musst zur Kirche gehen, du musst deine Gedanken und Gefühle kontrollieren, du musst…du musst…und hast gar keine Energie mehr für dich selbst, für das Schöne im Leben, für die Liebe. Jesus sagt dir aber, dass Gott für dich kein Problem darstellt und du immer auf seine Liebe zählen darfst. In Wahrheit, tief in deinem Herzen weißt du, dass du eins bist mit der Erde, mit den Geschöpfen, mit dem Himmel und mit dem Göttlichen. Aber die Kirche sagt es dir anders. Wenn du dich aber von der Kirche und ihren Einflüssen befreit hast und deine Einheit mit Gott wieder akzeptierst, so erfährst du im selben Moment, dass auch alles und jedes im Leben mit dir eins ist.“
 

Diese Einheit und Lebensfreude wünsche ich dir von ganzem Herzen!

Wenn du dich im Herzen berührt fühlst und Weiteres erfahren möchtest, so weise ich dich auf den Unchurch-now Newsletter hin, den du auf www.unchurch-now.com abonnieren kannst. Zu den aktuellen News erhältst du auch ein Kurzvideo von mir über die Taufe, eine geführte Meditation, wie du die Taufe lösen kannst und eine Anleitung wie man ein Gelübde effektiv und für immer löst.

In Liebe und Dankbarkeit
Kurt Meier
 

Blog Beitrag vom 24.12.2014

Stille Nacht, heilige Nacht - geklaut und ausgedacht

Die Straßen sind festlich beleuchtet. Glocken hörst Du aus der Ferne. Sterne und Kugeln werden an die Fenster gehängt, Tannenzweige und Weihnachtsguetsli verbreiten ihren Duft. Engel, Krippenfiguren und der Weihnachtsbaum mit Kugeln und Kerzen werden aufgestellt. Weihnachtslieder dringen an Deine Ohren. Kinder stahlen Dich mit leuchtenden Augen an und freuen sich auf die Geschenke... Es ist Weihnachten!
Die Straßen der Stadt sind überfüllt, Gedränge in den Einkaufshäusern, Geschenkideen überall, keine Luft mehr zum Atmen, Hektik herrscht... Es ist Weihnachten!
Familienfeiern werden geplant, meist erzwungen, Kompromisse gemacht, häufig aus Pflicht, oder?... Es ist Weihnachten!

Terroranschläge, Krieg, Naturkatastrophen, Schuldzuweisungen... Es ist Weihnachten!
Partys, Alkohol, Feiern, Depressionen, Selbstmorde... Es ist Weihnachten! An keinem anderen Fest begeben sich so viele Menschen massenhaft mit ihren energetischen Körpern in die Dualität zwischen „himmelhochjauchzend & zu Tode betrübt“.
Ein Erlöser wird verheißen, der alles wieder gut macht... Es ist Weihnachten!
Oder ist es einfach nur Ablenkung? Eine Ablenkung von der eigenen Kraft und Würde als Mensch.
Oder einfach nur Kinderwelt? In der Dir eine heile Welt vorgespielt wird?
Die Kinderwelt hat ja ihren Zauber und Charme.

Und es tut mir im Voraus leid wenn ich Deinen Glauben ein bisschen entzaubern werde. Aber ich traue Dir dies zu.

Also, willst Du hinter die Kulissen schauen?
Willst Du wissen, was an Weihnachten wirklich gefeiert wird?
Willst Du wissen wem diese Nacht geweiht ist?
Weißt Du, dass der Ursprung des Weihnachtsfestes nicht christlich ist, sondern babylonisch-römische Wurzeln hat und dem Feuergott Saturn gewidmet war? Damals wurden die Saturnalien gefeiert.
Weißt Du, dass an diesen Tagen die Wintersonnenwende gefeiert wird?
Weißt Du, dass Christus nicht am 25. Dezember geboren wurde, sondern dass Weihnachten von der Kirche aus strategischen Gründen auf dieses Datum verlegt wurde?
Weißt Du auch, dass diese Tage dem Mann und der Nacht geweiht sind? WeihNachtsMann... Weihe die Nacht dem Mann!
Weißt Du, dass der Tannenbaum, als Symbol der Weiblichkeit steht? Ich überlasse Dir die Deutung wenn er jedes Jahr entwurzelt und abgeschnitten wird...

Aber immer wieder feierst Du dieses Fest und bezeichnest es sogar als wichtigstes Fest überhaupt. Ich sage Dir nicht, dass Du Weihnachten nicht mehr feiern sollst. Ich lade Dich einfach ein es mit anderen Augen zu betrachten und mit Verantwortung damit umzugehen.

An Weihnachten wird Dir geschickt eine heile Welt vorgespielt. Inmitten von Terror, Krieg und Streit kommt das Christkind und schenkt der Welt den Frieden. Alles wird wieder gut. Sagt man Dir. Jesus sei ja der Erlöser auf den die Menschheit sehnlichst wartet. Immer und immer wieder. Man hofft auf den Sieg des Guten und des Lichtes über das Böse und die Finsternis. Und immer wieder wird das Heil von Außen erwartet. Jemand anderer soll uns doch bitte retten!
Und da geht die Kirche seit tausenden von Jahren immer mit dem gleichen Schema vor:
Sie nimmt Dir den Glauben an Dich selbst, indem sie Dir sagt, Du hättest eine sündige, gefallene Natur. Dann lässt sie Dich glauben, dass Du sie zu Deiner Erlösung brauchst und sagt, dass sie alle Antworten auf Deine Fragen hat. Zu guter Letzt untersagt sie Dir, diese Antworten zu hinterfragen. Du sollst sie blind glauben. Und wenn Du in dieser Abhängigkeit bleibst, so werden Dir durch Rituale, Gelübde und Sakramente ständig Energien entzogen, welche dorthin fließen, wo die Manipulation ihren Ursprung hat. Die Kirche zehrt davon und wird dadurch sehr mächtig.

Ich sage Dir, dass Du keine Erlösung brauchst, jedenfalls keine die von aussen kommt.
Wenn Du Erlösung suchst, dann durch Erwachen aus der Illusion der Getrenntheit mit dem Göttlichen, hin zum Erkennen wer Du wirklich bist. Nur Du kannst Dich selbst erlösen. Das ist die frohe Nachricht!
Du verstehst, dass die Botschaft dieser Tage nicht von einem einzelnen gesegneten Kind handelt, sondern von allen Menschen; wir alle sind gesegnet.
Die Botschaft handelt nicht von jemand anderem, sondern von uns. Von Dir. Von mir. Das ist die frohe Nachricht!

Und wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren
und nicht in dir, du bliebest ewiglich verloren, sagt Angelus Silesius.

Wenn Du das Göttliche in Dir erkennst und lebst, dann hauchst Du einem Wunder Leben ein, das von Dir über die ganze Welt hinweg fließen kann und die Welt für immer verwandeln wird. Und dann braucht es keinen besonderen Tag mehr um dies zu erinnern. Denn jeder Tag ist ein Wunder.
Und dann sind wir es, die der Welt Freude bringen.

In Liebe und Dankbarkeit
Kurt

 

 

Kurt Meier 

Innerwise Senior Mentor der Schweiz, ex-Priester und Initiant der Bewegung Unchurch-now, eine weltweite Bewegung die eine kirchenfreie Gesellschaft anstrebt und unterstützt.